Urs Schneider -
:: Biographie :: :: Konzerte :: :: CD's :: :: Kontakt ::
   URS SCHNEIDER, geb. am 16.Mai 1939 in St.Gallen, Schweiz. Mit 6 Jahren Beginn des Violinstudiums, das er 1961 mit dem M.A. am Konservatorium und Musikakademie Zürich abschloss: Dirigierstudien bei Rafel Kubelik in Luzern, Igor Markevitch in Madrid und bei Otto Klemperer in Zurich und London.
   Urs Schneider gründete im Alter von 15 Jahren sein erstes eigenes Orchester,"Pro Musica Orchester" mit 70 Mitgliedern, bis 1963 regelmässige Konzerte in der Schweiz.
1962 gründete er das Ostschweizer Kammerorchester = Camerata Helvetica.
   Bis 1994 unzählige Tourneen in der Schweiz, Deutschland, Oesterreich, Italien, Griechenland, Frankreich, Spanien, Belgien und Holland, Viele TV- LP - CD Aufnahmen mit den drei Hauptzielen: 1. Förderung junger Künstler, 2. Förderung von schweizern Komponisten (viele Uraufführungen), 3. bewusste Pflege von bekannten Werken der grossen Komponisten.
1962 bekam URS SCHNEIDER die erste Einladung fur Konzerte in den USA. Dies war der Start zu einer äusserst erfolgreichen Karriere, die ihn in alle Länder Europas, USA, Südamerika, Südafrika, Sovietunion, Israel, Asien und Australien brachte. Er gehört damit zu den erfolgreichsten und meistgereisten Schweizer Dirigenten.
1967-1983 Chefdirigent der Camerata Stuttgart (Konzerte in Deutschland, Schweiz, Oesterreich,Frankreich und England)
1967-1968 Dirigent der Shreveport Symphony and Opera Society USA
1971-1973 Chefdirigent der Camerata Academica Salzburg als einstimmig berufener Nachfolger von Bernhard Paumgartner
1982-1986 Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Haifa Symphony Orchestra, Israel
1986-1992 Dirigent der Prager Kammersolisten
1990-1992 Chefdirigent des National Taiwan Symphony Orchestra.
In über 4000 Aufführungen hat er mehr als 160 bedeutende Orchester und Opernkompanien geleitet.
 URS SCHNEIDER war Jurymitlgied von internationalen Wettbewerben für junge Dirigenten in Besançon, Bukarest, Taiwan, Israel, New York. 1999 war er Präsident der Schweizer Jury für den Grand-Prix Eurovision für junge Musiker.  
Neben unzähligen Radio- und Fernsehaufnahmen in aller Welt hat er über 50 LP und CD eingespielt.
 URS SCHNEIDER erhielt 1967 einen kulturellen Preis der Stadt St.Gallen, 1969 in New York den M.A.I ( Master of Fine Arts International) und 1971 das Certificate of Merit by Cambridge University in the U.K.

   Seine Biographie erscheint im "Dictionary of International Biography", "Five Thousend Personalities of the World", "International Who's Who of Contemporary Achievement", "International Who's Who of Intellectuals", "International Who's Who of Music", "Men of Achievement", "Who's Who in the World", "The Contemporary Who's Who", "International Music Directory", "Schweizerisches Musiklexikon".

Yehudi Menuhin
"Urs Schneider is a conductor of great experience. He has conducted excellent orchestras all over the world -from Russia to Australia and Taiwan inbetween. He has conducted in London and worked a great deal building orchestras up from inexperience, or from young ages, to excellent ensembles. He deserves recogniton and support."

Otto Klemperer "Urs schneider is highly talented, and despite his youth, extremly experienced. He will attain only honors, and is headed for a highly successful career. "

Rafael Kubelik "I know Mr. Urs Schneider as a very gifted young conductor. He is an outstanding musician ans has equally impressive human qualities. His technique is marvellous ans also he presents musically a highly mature personality. He has also conducted the Symphony Orchestra of the Bavarian Radio for several times. His approach to music is on a high standart and his success which he so far earned predestines him to continue oh the highest level."